Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Teilnehmer:

01. Kurt Kerchner

02. Michael Abel

03. Alexander Paul

04. Kai Hammer

05. Thomas Fritz

06. Klaus Becker


Aktuelle Info´s zum Cup

2 Stunden und 33 Minuten nach Veröffentlichung hat es gedauert, bis die erste Anmeldung über die Web-Site kam. Im ersten Jahr spielte er die höchste Serie, im letzten Jahr wurde er beim Dreiband-Cup 2. - Kurt Kerchner. Herzlich willkommen!




Dreiband Cup 2020

Der Dreiband-Cup 2020 wird als Vorgabeturnier vom 10. bis 12. Januar 2018 in Großrosseln ausgetragen.

Teilnehmer:
Generell sind alle Lizenzspieler und Interessierte spielberechtigt. Der BCG behält sich vor, Spieler aus wichtigem Grund nicht zum Turnier zuzulassen.

Anmeldung
kann telefonisch, persönlich bei allen Vorstandsmitgliedern oder per eMail (Kontaktformular auf Web-Site) erfolgen. Die Spielfreigabe erfolgt vom BCG nach Überweisung des Startgeldes.  

Startgeld pro Teilnehmer: 20 EUR

Anmeldeschuss: 22.12.2017

Turniermodus:
Gruppenspiele (3er Gruppen), dann  – 16er Feld OK-System (der Ausrichter behält sich Änderungen vor je nach Spielermeldungen).

Gespielt wird mit Vorgabe
Maßgeblich für die Einstufung sind die offiziellen Durchschnitte zur Saison 2018/2019 des BVS. Bei Spielern die keinen Durchschnitt Dreiband Matchbillard haben, wird der zuletzt bekannte genommen. Ist kein GD nachvollziehbar – wird der Spieler geschätzt.

Freitag und Samstag werden die Vorrunden ausgespielt. Gespielt wird in Gruppen á 3 Spieler – Jeder gegen Jeden.

Alle Gruppen und Partien werden ausgelost.

Die Auslosung erfolgt in Großrosseln (Haus der Vereine) am 27.12.2017 um 18 Uhr. Der Spielplan für die Gruppenspiele wird bis zum 30.12.2017 unter www.bc1911.de veröffentlicht.

Gespielt wird freitags von 17:00 bis ca. 23:00 Uhr, samstags von 10:00 bis ca. 22:00 Uhr und sonntags von 10:00 bis ca. 18:00 Uhr. Teilnehmer müssen mindestens 1 Stunde vor ihrer Partie anwesend sein um Zeitverzögerungen auszugleichen. Ist ein Spieler zur regulären Spielzeit nicht anwesend – so gilt die Partie für den Nichtangetretenen als verloren. Alle Spielpaarungen werden umgehend unter www.bc1911.de ausgeschrieben. So ist für jeden Teilnehmer gut planbar, wann er vor Ort sein muss.

Zu dem Turnier werden max. 36 Spieler (max. 12 Gruppen) aus Zeit und Platzgründen zugelassen.

Für die Hauptrunde (16er OK-System) am Sonntag qualifizieren sich alle Gruppensieger. Je nach Anzahl der Gruppen wird das 16er Feld durch die besten Gruppenzweiten aufgefüllt. Die besten Zweiten werden ermittelt nach: Anzahl Punkten, wenigsten Aufnahmen, höchste Serie.

Im OK-System wird bei einem Remis eine Verlängerung (Shootout) gespielt. Es gewinnt die höchste Serie auf den Anstoß.

Bis auf das Finale werden alle Durchgänge der KO-Runde ausgelost. Platz 3 wird nicht ausgespielt.

Preisgeld:

Platz 1                  500,00
Platz 2                  40 % der Startgelder (je nach TN ca. 240 bis 288 EUR)
Platz 3 + 4           je 20 % der Startgelder (je nach TN ca. 120 bis 144 EUR).

Vorgabe-System              (zu spielende Points):      Vorgabe

GD bis 0.299                      11 Bälle                              19
0.300 bis 0.399                 13 Bälle                              17
0.400 bis 0.499                 15 Bälle                              15
0.500 bis 0.599                 18 Bälle                              12
0.600 bis 0.699                 21 Bälle                                9
0.700 bis 0.799                 24 Bälle                                6
0.800 bis 0.899                 26 Bälle                                4
0.900 bis 0.999                 28 Bälle                                2
1.000 und höher               30 Bälle                                0

Alle Partien werden auf max. 30 Aufnahmen gespielt. Die Vorgabe wird zu Spielbeginn an der Tafel angemacht. Die Zeit pro Stoß (Shotclock) ist max. 50 Sek., pro Partie sind 2x TimeOut möglich.

Alle Vorrunden werden ohne Schiedsrichter gespielt. Der BCG stellt pro Partie einen Schreiber, der bei wichtigen Entscheidungen auch als Schiedsrichter fungiert. Spieler, die mit Schiedsrichter spielen möchten, können gerne einen Schiri mitbringen, dies erfordert das Einverständnis des Gegenspielers.

Ab Viertelfinale werden die Partien durch den BCG gerichtet und geschrieben.